Neue Deutsche ERA |OT| Tja.

Sehe ich das richtig, dass die Entwickler es dadurch etwas leichter haben, weil Effekte, die Raytracing emulieren sollen, nicht mehr extra erstellt werden müssen, da das nun automatisch bei der Beleuchtung passiert?
Für den Endnutzer kommen natürlich bessere Reflexionen bei raus, was nice ist...aber nicht 1200€ nice.
Naja die 1.200€ sind ja für die 2080ti, die in Nvidias Portfolio im Prinzip die ehemalige Titan ersetzt un damit an der Spitze der Nahrungskette steht. Die Frage ist halt, wenn selbst dieses Monster gerade mal 1080p halbwegs flüssig mit raytracing darstellen kann, wie es mit den günstigeren Varianten aussieht.

Raytracing fließt für mich nicht unbedingt als primärer Faktor in die Kaufentscheidung ein. Wichtig ist für mich eher, wie viel schneller die Karten ohne RTX sind und wie sich das DLSS auswirkt. Dieser neue AA-Modus soll deutliche Leistungssteigerungen im Vergleich zu anderen Methoden bieten, ohne ein schlechteres Ergebnis zu liefern. Wenn das wahr sein sollte, wäre das ein gutes Argument. (auch wenn aktuell glaube ich nur 15 Spiele aufgezählt wurden, die es unterstützen werden).

Ich warte die Benchmarks ab und dann sehe ich weiter.
 
Ich hab ein kleines Dilemma aber kann leider noch keinen Thread erstellen, denke aber es ist potentiell ERA würdig. Sozusagen würde ich gerne den Publikumsjoker benutzen.

Meine Freundin und ich haben einen Sohn (2 Jahre).
Sie ist vier Jahre älter als ich, alles kein Problem und unsere Beziehung ist super.

Das einzige Problem: Ich hätte gerne öfter Sex. Während ich jeden Tag könnte, ist es bei ihr einmal in der Woche und vielleicht 1 mal im Monat aus eigenem Antrieb heraus. Sex ist immer gut, wir sind sehr offen und können über alles reden.

So, sie wurde relativ früh sexuell aktiv, ich relativ spät in zahlen hat sie 13+ Jahre sexuelle Erfahrung im Vergleich zu mir. Nur um es klar zu stellen: es geht nicht darum dass ich zu unerfahren bin.

Sie hat das Gefühl, dass sie sich sexuell einfach so ausgelebt hat, dass es für sie nicht mehr so relevant ist. Sie denkt, da ich weniger sexuelle Beziehungen hatte, dass ich mich in dieser Beziehung mehr ausleben sollte. Mehr ausprobieren und auch mit anderen Frauen schlafen sollte. Sie möchte mir diese Möglichkeit nicht nehmen und hat Angst dass ich "zu wenig" ab bekomme, weil sie aktuell wenig Lust auf Sex hat.

????

Sie hat das über das letzte Jahr schon öfter angesprochen. Gestern wieder und ich habe sie gefragt was das soll, warum sie immer wieder damit anfängt. Sie hat gesagt dass sie es ernst meint und ich schockiert wäre, wenn ich wusste wie egal es ihr sei dass ich Sex mit anderen Frauen hätte, sie will es nur nicht wissen.

Hilfe! Natürlich klingt das nach einem Traum aber irgendwie auch zu gut um wahr zu sein? Ich hätte gerne mehr Sex aber das würde mir auch mit meiner Freundin genügen. Außerdem habe ich Angst dass sie sagt es macht ihr nichts aus, dann macht es ihr hinterher aber doch was aus. Dass habe ich ihr auch gesagt aber sie meinte dann wäre es ja ihre schuld.

Ich bin ein bisschen überfordert mit der Situation aber bekomme die Idee auch nicht mehr aus dem Schädel. Ich hätte gerne mehr Sex und mit anderen Frauen zu denen man sich sexuell hingezogen fühlt hört sich ja gut an. Ich habe nur Angst die bezieht aufs Spiel zu setzen.

Jemand mit einer ähnlichen Situation?
 
Ich hab ein kleines Dilemma aber kann leider noch keinen Thread erstellen, denke aber es ist potentiell ERA würdig. Sozusagen würde ich gerne den Publikumsjoker benutzen.

Meine Freundin und ich haben einen Sohn (2 Jahre).
Sie ist vier Jahre älter als ich, alles kein Problem und unsere Beziehung ist super.

Das einzige Problem: Ich hätte gerne öfter Sex. Während ich jeden Tag könnte, ist es bei ihr einmal in der Woche und vielleicht 1 mal im Monat aus eigenem Antrieb heraus. Sex ist immer gut, wir sind sehr offen und können über alles reden.

So, sie wurde relativ früh sexuell aktiv, ich relativ spät in zahlen hat sie 13+ Jahre sexuelle Erfahrung im Vergleich zu mir. Nur um es klar zu stellen: es geht nicht darum dass ich zu unerfahren bin.

Sie hat das Gefühl, dass sie sich sexuell einfach so ausgelebt hat, dass es für sie nicht mehr so relevant ist. Sie denkt, da ich weniger sexuelle Beziehungen hatte, dass ich mich in dieser Beziehung mehr ausleben sollte. Mehr ausprobieren und auch mit anderen Frauen schlafen sollte. Sie möchte mir diese Möglichkeit nicht nehmen und hat Angst dass ich "zu wenig" ab bekomme, weil sie aktuell wenig Lust auf Sex hat.

????

Sie hat das über das letzte Jahr schon öfter angesprochen. Gestern wieder und ich habe sie gefragt was das soll, warum sie immer wieder damit anfängt. Sie hat gesagt dass sie es ernst meint und ich schockiert wäre, wenn ich wusste wie egal es ihr sei dass ich Sex mit anderen Frauen hätte, sie will es nur nicht wissen.

Hilfe! Natürlich klingt das nach einem Traum aber irgendwie auch zu gut um wahr zu sein? Ich hätte gerne mehr Sex aber das würde mir auch mit meiner Freundin genügen. Außerdem habe ich Angst dass sie sagt es macht ihr nichts aus, dann macht es ihr hinterher aber doch was aus. Dass habe ich ihr auch gesagt aber sie meinte dann wäre es ja ihre schuld.

Ich bin ein bisschen überfordert mit der Situation aber bekomme die Idee auch nicht mehr aus dem Schädel. Ich hätte gerne mehr Sex und mit anderen Frauen zu denen man sich sexuell hingezogen fühlt hört sich ja gut an. Ich habe nur Angst die bezieht aufs Spiel zu setzen.

Jemand mit einer ähnlichen Situation?
Weniger oft Sex erscheint mir erstmal nicht ungewöhnlich, wenn man Eltern wird (ist bei uns auch so gewesen, auch wenn es jetzt wieder mehr wird) und die Beziehung nicht mehr nur auf Hormonen basiert. Drauf zu achten, dass beide zufrieden sind, ist aber schonmal die halbe Miete imo - scheint Ihr ja zu tun, auch wenn Eure Idealvorstellungen auseinander gehen.

Die Überlegung, woran das nun liegt, das der eine öfter will als der andere, halte ich für eher akademisch in dem Zusammenhang ¯\_(ツ)_/¯ In ner langfristigen Beziehung trifft man sich halt manchmal in der Mitte. Gefährlich für die Beziehung fänd ich bei dem Thema nur, wenn einer von Euch sich gar nicht so um das Thema kümmert, Sex ist halt schon wichtig (jaja ich weiß, es gibt auch asexuelle Liebesbeziehungen).

Was ich überhaupt nicht beurteilen kann, ist das mehr oder weniger direkte Angebot einer offenen Beziehung, damit hab ich keine Erfahrungen. Die Überlegung, dass das zu Eifersucht führen kann (und in den meisten Fällen auch führen wird, vermute ich?), finde ich aber mehr als berechtigt.
 
Ich hab ein kleines Dilemma aber kann leider noch keinen Thread erstellen, denke aber es ist potentiell ERA würdig. Sozusagen würde ich gerne den Publikumsjoker benutzen.

Meine Freundin und ich haben einen Sohn (2 Jahre).
Sie ist vier Jahre älter als ich, alles kein Problem und unsere Beziehung ist super.

Das einzige Problem: Ich hätte gerne öfter Sex. Während ich jeden Tag könnte, ist es bei ihr einmal in der Woche und vielleicht 1 mal im Monat aus eigenem Antrieb heraus. Sex ist immer gut, wir sind sehr offen und können über alles reden.

So, sie wurde relativ früh sexuell aktiv, ich relativ spät in zahlen hat sie 13+ Jahre sexuelle Erfahrung im Vergleich zu mir. Nur um es klar zu stellen: es geht nicht darum dass ich zu unerfahren bin.

Sie hat das Gefühl, dass sie sich sexuell einfach so ausgelebt hat, dass es für sie nicht mehr so relevant ist. Sie denkt, da ich weniger sexuelle Beziehungen hatte, dass ich mich in dieser Beziehung mehr ausleben sollte. Mehr ausprobieren und auch mit anderen Frauen schlafen sollte. Sie möchte mir diese Möglichkeit nicht nehmen und hat Angst dass ich "zu wenig" ab bekomme, weil sie aktuell wenig Lust auf Sex hat.

????

Sie hat das über das letzte Jahr schon öfter angesprochen. Gestern wieder und ich habe sie gefragt was das soll, warum sie immer wieder damit anfängt. Sie hat gesagt dass sie es ernst meint und ich schockiert wäre, wenn ich wusste wie egal es ihr sei dass ich Sex mit anderen Frauen hätte, sie will es nur nicht wissen.

Hilfe! Natürlich klingt das nach einem Traum aber irgendwie auch zu gut um wahr zu sein? Ich hätte gerne mehr Sex aber das würde mir auch mit meiner Freundin genügen. Außerdem habe ich Angst dass sie sagt es macht ihr nichts aus, dann macht es ihr hinterher aber doch was aus. Dass habe ich ihr auch gesagt aber sie meinte dann wäre es ja ihre schuld.

Ich bin ein bisschen überfordert mit der Situation aber bekomme die Idee auch nicht mehr aus dem Schädel. Ich hätte gerne mehr Sex und mit anderen Frauen zu denen man sich sexuell hingezogen fühlt hört sich ja gut an. Ich habe nur Angst die bezieht aufs Spiel zu setzen.

Jemand mit einer ähnlichen Situation?
wärst du bereit dafür, dass sie sich andere partner sucht? wenn nein dann mach es nicht
 
sie will es nur nicht wissen.
Das ist doch Zeichen genug, dass sie insgeheim doch ein Problem damit hat. Wenn alles so locker und einfach wäre, dann würde sie auch drüber reden können. So fordert sie dich zur Geheimhaltung auf?
Darüber hinaus klingst du nicht erfreut und eher unsicher ob der emotionalen Konsequenzen, die sich eventuell ergeben.

Klingt leider zu schön, um wahr zu sein. Du solltest den Schritt nur wagen, wenn du den schlimmsten Fall auch akzeptieren könntest.
 
Ich weiß dass man mit Kind weniger Zeit für sich hat, das ist ja auch alles kein Problem.

Natürlich habe ich auch daran gedacht, falls ich das Angebot wahrnehme, dass ich ihr das nicht absprechen könnte. Sie hat aber auch schon öfter gesagt dass sie nicht besonders auf penis steht, also vom optischen her. Da würde sie eher Frauen bevorzugen... Soll heißen ihre lust und erotik kommt mit der emotionalen bindung zu der person, nicht aufgrund der geschlechtsmerkmale. Auf der anderen seite kann sie sich nicht vorstellen mit einer Frau zusammen zu sein, also in einer festen Beziehung. Sie will also mit einem Mann zusammen sein, hat aber nur mittelmäßiges Interesse an dem männlichen Geschlechtsteil. Muss man auch erst mal verstehen.

Keine Ahnung um ehrlich zu sein ist logischerweise nicht unmöglich aber zum jetzigen Zeitpunkt eher unwahrscheinlich dass sie sich was nebenher sucht. Wenn sie meint sie braucht das ajo wird man sich schon arrangieren können.

Bei der Eifersucht sehe ich aber irgendwie das größte Problem. Auf der einen Seite will sie es nicht wissen und ich soll es ihr nicht sagen. Ja ok. Aber wir haben ein Kind und leben zusammen dass ich ja auch irgendwie schwer zu verheimlichen.

Ich hab mie vorhin überlegt vielleicht einfach mal nur so zu tun als ob ich mit jemand anderen zusammen wäre und warte die Reaktion ab. Natürlich nur mit Absicherung dass ich beweisen kann was ich wirklich gemacht habe.

Ai ai ai wieso muss denn alles so kompliziert sein, ich schau mir ein paar Brüste an und weiß was ich will.

Das ist doch Zeichen genug, dass sie insgeheim doch ein Problem damit hat. Wenn alles so locker und einfach wäre, dann würde sie auch drüber reden können. So fordert sie dich zur Geheimhaltung auf?
Ich sehe das eher so dass sie nicht möchte dass ich mit wehenden Fahnen verkünde mit wem ich was gemacht habe. Aber klar ist das einer der Punkte die mich stutzig machen.

Ich werde heute noch mal.mit ihr darüber reden
 
Last edited:
Ich weiß dass man mit Kind weniger Zeit für sich hat, das ist ja auch alles kein Problem.

Natürlich habe ich auch daran gedacht, falls ich das Angebot wahrnehme, dass ich ihr das nicht absprechen könnte. Sie hat aber auch schon öfter gesagt dass sie nicht besonders auf penis steht, also vom optischen her. Da würde sie eher Frauen bevorzugen... Soll heißen ihre lust und erotik kommt mit der emotionalen bindung zu der person, nicht aufgrund der geschlechtsmerkmale. Auf der anderen seite kann sie sich nicht vorstellen mit einer Frau zusammen zu sein, also in einer festen Beziehung. Sie will also mit einem Mann zusammen sein, hat aber nur mittelmäßiges Interesse an dem männlichen Geschlechtsteil. Muss man auch erst mal verstehen.

Keine Ahnung um ehrlich zu sein ist logischerweise nicht unmöglich aber zum jetzigen Zeitpunkt eher unwahrscheinlich dass sie sich was nebenher sucht. Wenn sie meint sie braucht das ajo wird man sich schon arrangieren können.

Bei der Eifersucht sehe ich aber irgendwie das größte Problem. Auf der einen Seite will sie es nicht wissen und ich soll es ihr nicht sagen. Ja ok. Aber wir haben ein Kind und leben zusammen dass ich ja auch irgendwie schwer zu verheimlichen.

Ich hab mie vorhin überlegt vielleicht einfach mal nur so zu tun als ob ich mit jemand anderen zusammen wäre und warte die Reaktion ab. Natürlich nur mit Absicherung dass ich beweisen kann was ich wirklich gemacht habe.

Ai ai ai wieso muss denn alles so kompliziert sein, ich schau mir ein paar Brüste an und weiß was ich will.



Ich sehe das eher so dass sie nicht möchte dass ich mit wehenden Fahnen verkünde mit wem ich was gemacht habe. Aber klar ist das einer der Punkte die mich stutzig machen.

Ich werde heute noch mal.mit ihr darüber reden

Sicher, dass sie nicht einfach auf frauen steht?
 
Sicher, dass sie nicht einfach auf frauen steht?
Ja. Ihr Begründung für die Ästhetik liegt in der Tatsache, dass sie an das Aussehen gewöhnt ist weil sie ja selbst eine Frau ist. Und Erfahrung mit Frauen hat sie gesammelt, war ihr aber wohl befremdlich weil es keine Männer waren.

???
 
Klingt nach einer Frau, die sich selbst gut kennt und dir gegenüber sehr ehrlich ist. Im ersten Punkt fehlt dir vielleicht Erfahrung, um zu ihr aufzuholen, aber im zweiten Punkt kannst du sie dir schon jetzt zum Vorbild nehmen. Angefangen damit, dies auf keinen Fall zu tun:

Ich hab mie vorhin überlegt vielleicht einfach mal nur so zu tun als ob ich mit jemand anderen zusammen wäre und warte die Reaktion ab. Natürlich nur mit Absicherung dass ich beweisen kann was ich wirklich gemacht habe.
Jede funktionierende Beziehung erfordert Vertrauen. Offene Beziehungen noch mehr als andere. Eine kleine Manipulation am Start kann später alles kaputtmachen.

Das wäre mein spontanter Rat. Für mehr reichen meine Qualifikationen und die Informationen nicht. Probier mit deinen Vorbehalten so offen zu sein wie sie dir gegenüber ist. Welche Geheimhaltungsstufe für ein Techtelmechtel angemessen ist, die Gründe dahinter sowie die praktischen Komplikationen, es immer einzuhalten, und was passiert, wenn es mal nicht gelingt, wären das erste wichtige Thema.
 
bei Amazon was vorbestellen, den Vorbestellerbonus abgreifen (in dem Fall Beta-Zugang) und wieder stornieren zieht keine Probleme mit Amazon nach sich, oder? ... von der moralischen Bürde mal abgesehen.
 
bei Amazon was vorbestellen, den Vorbestellerbonus abgreifen (in dem Fall Beta-Zugang) und wieder stornieren zieht keine Probleme mit Amazon nach sich, oder? ... von der moralischen Bürde mal abgesehen.
Bei Stornos gilt AFAIK das selbe wie bei Rücksendungen, wenn man das exzessiv praktiziert, kann man halt irgendwann von einer Accountschließung betroffen sein. Wenn Du nicht ständig und immer wieder stornierst, sollte das keine Probleme geben.
 
Bei Stornos gilt AFAIK das selbe wie bei Rücksendungen, wenn man das exzessiv praktiziert, kann man halt irgendwann von einer Accountschließung betroffen sein. Wenn Du nicht ständig und immer wieder stornierst, sollte das keine Probleme geben.
Stimmt so weit alles. Stornos sind i.d.R. sogar ein wenig unproblematischer als Kundenrücksendungen.
 
Ich danke euch... vielleicht behalte ich die Vorbestellung sogar. Mal schauen, ob mir die Battlefield Beta gefällt.

Davon abgesehen mache ich das praktisch nie, bisher nur einmal und das ist Jahre her :D
 
Top